Aktuelle Informationen
CORONA-SITUATION
Termine
Flüchtlinge in Spremberg
Wahlen / Volksbegehren
Straßenverkehr / Verkehrseinschränkungen
Notrufnummern
Umwelt-Informationen
Videothek
Aktuelles
21.10.2020: Pressemitteilung…
Die Corona-Neuinfektionen steigen in ganz Deutschland drastisch an. In Brandenburg ...weiter
7-Tage-Inzidenz im Landkreis…
•  7-Tage-Inzidenz über 35: Feierlichkeiten im privaten Wohnraum dürfen ...weiter
Steigende Coronazahlen im…
Im Rahmen einer Telefonkonferenz des Landrates mit den Hauptverwaltungsbeamten der ...weiter
Kampfmittel erfolgreich gesprengt…
Am 15. Oktober 2020 wurde auf dem Gelände eines Gewerbebetriebes im Spremberger ...weiter
Sprechstunde bei Bürgermeisterin…
Bürgermeisterin Christine Herntier führt jeweils einmal monatlich eine Bürgersprechstunde ...weiter
Wettbewerbsaufruf für den…
Zum ersten Internationalen Tag der Aufmerksamkeit für Lebensmittelverluste und ...weiter
Aufruf zum Arbeitseinsatz…
Gemeinsam für Spremberg/Grodk & seine Ortsteile! Mach´ mit und hab´ Spaß ...weiter
Gemeinsam Lebensraum gestalten…
Die außergewöhnlichen Umstände des Jahres 2020 führten vielerorts zu sozialer ...weiter
Ausstellung im Foyer des…
Vom 28. September bis 13. November 2020 wird im Foyer des Rathauses die Ausstellung ...weiter
Großer ADFC-Fahrradklima-Test…
Bürgermeisterin ruft Sprembergerinnen und Spremberger zur Teilnahme an der Online-Umfrage ...weiter
Öffentliche Auslegung des Entwurfs der 5. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 05 „Wohnungsbaustandort Georgenberg IIa“
Übersichtsplan - 5. Änderung des Bebauungsplans Nr. 05 „Wohnungsbaustandort Georgenberg IIa“
Übersichtsplan - 5. Änderung des Bebauungsplans Nr. 05 „Wohnungsbaustandort Georgenberg IIa“

Öffentliche Auslegung

des Entwurfs der 5. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 05 „Wohnungsbaustandort Georgenberg IIa“

Gemäß § 3 Kommunalverfassung Brandenburg (BbgKVerf) und § 3 Abs. 2 Baugesetzbuch (BauGB) liegen der Plan sowie die Begründung des Entwurfes der 5. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 05 einschließlich Umweltbericht und Artenschutzfachbeitrag für das Gebiet „Wohnungsbaustandort Georgenberg IIa“ (siehe Übersichtsplan)

vom 05.10.2020 bis einschließlich 05.11.2020

öffentlich aus.

Der zu ändernde Bereiches des Bebauungsplanes umfasst alle Grundstücke immerhalb des Geltungsbereiches nördlich des bereits realisierten Bebauungsplangebietes.

Sie können während folgender Zeiten in der Stadtverwaltung Spremberg, Fachbereich Planen und Bauen, Sachgebiet Stadtplanung, Am Markt 1, im Dachgeschoss, Zimmer 314 eingesehen werden:

Mo. 7.30 bis 12.00 Uhr und 13.00 bis 15.00 Uhr

Di. 7.30 bis 12.00 Uhr und 13.00 bis 17.30 Uhr

Mi. 7.30 bis 12.00 Uhr und 13.00 bis 15.00 Uhr

Do. 7.30 bis 12.00 Uhr und 13.00 bis 16.00 Uhr

Fr. 7.30 bis 12.00 Uhr

Eine Umweltprüfung wurde durchgeführt.

Im Rahmen der Öffentlichkeitsbeteiligung liegen folgende umweltbezogene Unterlagen zur Einsichtnahme vor:

(1) Umweltbericht (als gesonderter Teil der Begründung des Bebauungsplanes),

(2) Artenschutzrechtliches Gutachten,

(3) Stellungnahmen von Fachbehörden und sonstigen Trägern öffentlicher Belange aus der bisherigen Beteiligung nach § 4 Abs. 1 BauGB.

In ihnen werden im Hinblick auf die Auswirkungen der Planungs- und Entwicklungsabsichten folgende umweltbezogenen Informationen zu den in § 1 Abs. 6 Nr. 7 BauGB genannten Schutzgütern gegeben:

Schutzgüter Pflanzen und Tiere:

- finden sich in (1), (2) und (3) [Stellungnahmen: Landkreis Spree-Neiße; Landesbetrieb Forst],

- es werden Angaben und Aussagen gemacht zu den Biotoptypen, zur Waldbetroffenheit, zu Strauch- und Baumpflanzungen, zum Artenschutz, zu Lebensraumpotenzialen insbesondere von Zauneidechsen, Erdkröten, Ameisen und der Avifauna, zu Verbotstatbeständen des § 44 BNatSchG zu artenschutzrechtlichen Vermeidungsmaßnahmen und zur „naturschutzrechtlichen Eingriffsregelung“, zu Monitoringmaßnahmen sowie zu grünordnerischen Festsetzungen.

Schutzgüter Boden und Wasser:

- finden sich in (1) und (3) [Stellungnahmen: Landkreis Spree-Neiße, Landesamt für Bergbau, Geologie und Rohstoffe; Lausitz Energie Bergbau AG; Lausitzer und Mitteldeutsche Bergbau-Verwaltungsgesellschaft mbH],

- es werden Angaben und Aussagen gemacht zum Bergbau/Bergrecht (Feld Spremberg-Graustein B Nr.: 22-1555), zu Bodenarten, zur Bodennutzung, zum Baugrund/Untergrund, zur Bodenver- und -entsiegelung, zur Abfallentsorgung, zu schädlichen Bodenveränderungen, zur Niederschlagswasserversickerung, zur Wasser- und Nährstoffspeicherfähigkeit, zur Hydrologie, zum Wasserhaushalt, zum Wasserchemismus, zu Lebensraumverlusten durch Überbauung und zur „naturschutzrechtlichen Eingriffsregelung“ sowie zu grünordnerischen Festsetzungen.

Schutzgüter Klima und Luft:

- finden sich in (1) und (3) [Stellungnahme: Landesamt für Umwelt]

- es werden Angaben und Aussagen gemacht zum Mikro- und Mesoklima, zur Lufthygiene, zur Frischluftentstehung CO2-Fixierung, zu Emissionen und Immissionen, zu möglichen Geruchsimmissionen von der Kläranlage Bergstraße, zu vorhabenbedingten Auswirkungen.

Schutzgüter Landschaft und Kulturgüter:

- finden sich in (1) und (3) [Stellungnahmen: Landkreis Spree-Neiße; Brandenburgisches Landesamt für Denkmalpflege und Archäologisches Landesmuseum],

- es werden Angaben und Aussagen gemacht zu Bau- und Bodendenkmalen (Bodendenkmal „Ur-und frühgeschichtliche Siedlung, Spremberg Fpl. 16" Nr. 120556), zu möglichen archäologischen Funden und Untersuchungen, zum Landschaftsbild sowie zu landschaftsbildprägenden Elementen und zu entsprechenden Festsetzungen,

Schutzgut Mensch:

- finden sich in (1) und (3) [Stellungnahmen: Landkreis Spree-Neiße; Landesamt für Umwelt; Kampfmittelbeseitigungsdienst]

- es werden Angaben und Aussagen gemacht zur Erholungs- und Freizeitfunktion, zu Emissionen und Immissionen (Geruchsimmissionen von der Kläranlage in der Bergstraße, zu Verkehrslärmbelastungen von der angrenzenden Landesstraße/L 47), zu Brandschutz und Löschwasserversorgung, zur Abfallentsorgung, zu schädlichen Bodenveränderungen und zur Kampfmittelbelastung (nicht vorhanden),

Diese Unterlagen können im Rahmen der Öffentlichkeitsbeteiligung eingesehen werden.

Stellungnahmen zum Entwurf können während dieser Auslegungsfrist schriftlich oder zur Niederschrift vorgebracht werden. Verspätet abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan gemäß § 4a Abs. 6 BauGB unberücksichtigt bleiben.

Der Entwurf des Bebauungsplanes mit Begründung, Umweltbericht und Artenschutzfachbeitrag können gem. § 4a Abs. 4 BauGB in der Zeit der Auslegung zusätzlich auch im Internet unter www.stadt-spremberg.de eingesehen werden.


Spremberg/Grodk, den 11.09.2020

Christine Herntier

Bürgermeisterin



PDF-Datei   Entwurf Umweltbericht: Bebauungsplan Nr. 05 „Wohnbaustandort Georgenberg IIa“ 5. Änderung
PDF-Datei   Entwurf Begründung: Bebauungsplan Nr. 05 „Wohnbaustandort Georgenberg IIa“ 5. Änderung
PDF-Datei   Entwurf Planzeichnung: Bebauungsplan Nr. 05 „Wohnbaustandort Georgenberg IIa“ 5. Änderung
1 2 3 [>] 




Suche
facebook
Dieses Webprojekt wurde realisiert mit 3X CMS von 3X Software Spremberg.