Aktuelle Informationen
CORONA-SITUATION
Termine
Flüchtlinge in Spremberg
Wahlen / Volksbegehren
Straßenverkehr / Verkehrseinschränkungen
Notrufnummern
Umwelt-Informationen
Videothek
Aktuelles
Hitze und Trockenheit machen…
Seit mehreren Wochen hat es in und um Spremberg keine nennenswerten Niederschläge ...weiter
Beratung zur Einsichtnahme…
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Brandenburgischen Landesbeauftragten zur Aufarbeitung ...weiter
Stadt erstattet teilweise…
Mit Feststellung von Formfehlern in der zum 28. April 2020 in Kraft getretenen 54. ...weiter
Deckenerneuerung auf der…
Der Landkreis Spree-Neiße führt eine Deckensanierung auf der Kreisstraße K 7162 ...weiter
Laubentsorgung 2020 in der…
Im Herbst 2020 wird das Laub von Straßenbäumen, welches auf Grünstreifen zwischen ...weiter
Stellenausschreibung - Sachgebietsleiter/in…
Stellenausschreibung - Sachgebietsleiter/in (m/w/d) für Ordnungsangelegenheiten ...weiter
Einmalige Chance der Strukturstärkung…
In einer außergewöhnlichen Gesprächsreihe geht es ab Montag, 20. Juli 2020, in ...weiter
Ideenwettbewerb Kulturelle…
Der Strukturwandel der Lausitz ist auch ein kultureller Wandel. In einem ersten Schritt ...weiter
Amtliche Bekanntmachung Bebauungsplan…
Amtliche Bekanntmachungdes Bebauungsplanes Nr. 106 „Wohnen Am Waldrand“ der Stadt ...weiter
Bekanntmachung der Bekanntmachungsanordnung…
Bekanntmachung der BekanntmachungsanordnungAnordnung der Bekanntmachung des Bebauungsplanes ...weiter
Gewässerunterhaltung durch den Gewässerverband Spree-Neiße
Der Gewässerverband Spree-Neiße hat die Stadt Spremberg über eine beabsichtigte Gewässerunterhaltung informiert.

Die Arbeiten betreffen den Bereich Spreedeich im Abschnitt km 258,5 bis 258,2 – oberhalb der Brücke Wilhelmsthal. Vorgesehen ist eine Böschungssicherung am wasserseitigen Schardeich.

Mitte der zweiten Kalenderwoche 2020 ist der Beginn der Sicherungsarbeiten vorgesehen; sie sollen etwa vier Wochen andauern.

Der Deich weist von km 258,5 bis 258,2 durch starke Erosion Materialabträge an der wasserseitigen Deichgründung auf. Die Standsicherheit des Schardeiches wird auf einer Länge von ca. 300 m stark eingeschränkt.

Der Gewässerverband Spree-Neiße verweist darauf, dass gem. § 84 des Brandenburgischen Wassergesetzes (zu § 41 WHG) Grundstückseigentümer zur Duldung der Gewässerunterhaltung verpflichtet sind.

Auf der Grundlage des §79 BbgWG und der UVZV §1 Sätze 3 und 4 ist dem Gewässerverband Spree-Neiße die Unterhaltung der Gewässer I. Ordnung des Landes, die Unterhaltung der Hochwasserschutzanlagen des Landes sowie die Unterhaltung und der Betrieb wasserwirtschaftlicher Anlagen in Zuständigkeit des Landes übertragen worden.

1 2 [>] 




Suche
facebook
Dieses Webprojekt wurde realisiert mit 3X CMS von 3X Software Spremberg.