Aktuelle Informationen
Termine
Flüchtlinge in Spremberg
Wahlen / Volksbegehren
Straßenverkehr / Verkehrseinschränkungen
Notrufnummern
Umwelt-Informationen
Videothek
Aktuelles
Gewässerschau 2020
Der Gewässerverband Spree-Neiße führt am Mittwoch, 8. April 2020, die diesjährige ...weiter
Bürgerbüro der Stadtverwaltung…
Seit dem 14. Januar 2020 ist das Bürgerbüro der Stadtverwaltung Spremberg einschließlich ...weiter
Stellenausschreibung - Leiter/in…
Stellenausschreibung - Leiter/in der Stabsstelle Rechnungsprüfung (m/w/d) ...weiter
Stellenausschreibung - Sachbearbeiter/in…
Stellenausschreibung - Sachbearbeiter/in (m/w/d) Personal ...weiter
Straßenreinigung in der…
Zur Ermöglichung der Straßenreinigung ist in der Straße des Kindes im Ortsteil ...weiter
Gewässerunterhaltung durch…
Der Gewässerverband Spree-Neiße hat die Stadt Spremberg über eine beabsichtigte ...weiter
Sprechstunde bei Bürgermeisterin…
Bürgermeisterin Christine Herntier führt jeweils einmal monatlich eine Bürgersprechstunde ...weiter
Rechnungsprüfungsausschuss…
In der Zuständigkeit des Rechnungsprüfungsausschusses liegen u. a. die Prüfungen ...weiter
Ausschuss Bildung, Kultur,…
Der Ausschuss für Bildung, Kultur, Sport und Soziales ist u. a. zuständig für ...weiter
Ausschuss Bauen/Ordnung/Sicherheit…
In der Zuständigkeit des Ausschusses für Bauen, Ordnung und Sicherheit liegen u. ...weiter
Gewässerunterhaltung durch den Gewässerverband Spree-Neiße
Der Gewässerverband Spree-Neiße hat die Stadt Spremberg über eine beabsichtigte Gewässerunterhaltung informiert.

Die Arbeiten betreffen den Bereich Spreedeich im Abschnitt km 258,5 bis 258,2 – oberhalb der Brücke Wilhelmsthal. Vorgesehen ist eine Böschungssicherung am wasserseitigen Schardeich.

Mitte der zweiten Kalenderwoche 2020 ist der Beginn der Sicherungsarbeiten vorgesehen; sie sollen etwa vier Wochen andauern.

Der Deich weist von km 258,5 bis 258,2 durch starke Erosion Materialabträge an der wasserseitigen Deichgründung auf. Die Standsicherheit des Schardeiches wird auf einer Länge von ca. 300 m stark eingeschränkt.

Der Gewässerverband Spree-Neiße verweist darauf, dass gem. § 84 des Brandenburgischen Wassergesetzes (zu § 41 WHG) Grundstückseigentümer zur Duldung der Gewässerunterhaltung verpflichtet sind.

Auf der Grundlage des §79 BbgWG und der UVZV §1 Sätze 3 und 4 ist dem Gewässerverband Spree-Neiße die Unterhaltung der Gewässer I. Ordnung des Landes, die Unterhaltung der Hochwasserschutzanlagen des Landes sowie die Unterhaltung und der Betrieb wasserwirtschaftlicher Anlagen in Zuständigkeit des Landes übertragen worden.

1 2 [>] 






Suche
facebook
Dieses Webprojekt wurde realisiert mit 3X CMS von 3X Software Spremberg.