Aktuelle Informationen
Termine
Flüchtlinge in Spremberg
Wahlen / Volksbegehren
Straßenverkehr / Verkehrseinschränkungen
Notrufnummern
Umwelt-Informationen
Videothek
Aktuelles
Royal Air Force Long March…
Auch 2020 ist die britische Royal Air Force beim Long March auf den Spuren der Geschichte ...weiter
Schwimmhalle am 22. Februar…
Auf Grund eines Wettkampfes kann die Schwimmhalle Spremberg am 22. Februar 2020 nur ...weiter
Bürgermeisterin vor Ort…
Bürgermeisterin Christine Herntier und Mitarbeiter der Stadtverwaltung Spremberg ...weiter
Babybegrüßung 2020
Im Rahmen der Brandenburgischen Frauenwoche findet am Sonnabend, 21. März 2020, ...weiter
Brandenburgische Frauenwoche…
Die letzten 30 Jahre sind geprägt von Wendepunkten in den Biografien aller Brandenburgerinnen. ...weiter
Sprechstunde bei Bürgermeisterin…
Bürgermeisterin Christine Herntier führt jeweils einmal monatlich eine Bürgersprechstunde ...weiter
Ausschuss Finanzen und Rechnungsprüfung…
Der Ausschuss für Finanzen und Rechnungsprüfung ist u. a. zuständig für Angelegenheiten ...weiter
Ausschuss Bildung, Kultur,…
Der Ausschuss für Bildung, Kultur, Sport und Soziales ist u. a. zuständig für ...weiter
Ausschuss Bauen/Ordnung/Sicherheit…
In der Zuständigkeit des Ausschusses für Bauen, Ordnung und Sicherheit liegen ...weiter
Hauptausschuss der Stadtverordnetenversammlung…
Der Hauptausschuss entscheidet über Angelegenheiten, die ihm durch Gesetz oder Satzung ...weiter
Royal Air Force Long March im Jahr 2020

Auch 2020 ist die britische Royal Air Force beim Long March auf den Spuren der Geschichte in Spremberg.

Am Montag, 17. Februar, fand am Nachmittag ein feierlicher Gedenkappell mit Andacht der etwa 50 Teilnehmer des Long March 2020 in Spremberg am Bereich des ehemaligen Güterbahnhofes an der Bregenzer Straße statt.

Mit der Marschübung unter der Bezeichnung „EX PER ARDUA EAGLE 20“ erinnern die britischen Streitkräfte an die Beendigung des 2. Weltkrieges vor 75 Jahren.

Am 13. Februar trafen die Marschteilnehmer im polnischen Żagań (ehemals Sagan) ein. Dort besichtigten sie das Museum des Kriegsgefangenen-Stammlagers Luft III (Stalagluft III).

Am Freitag, 14. Februar, fand eine gemeinsame Gedenkveranstaltung mit einer Ehrenformation des polnischen Heeres anlässlich des 75. Jahrestages des „Long March“ auf dem General-Maczek-Platz in Żagań statt.

Die erste Etappe startete am 15. Februar über Iłowa (Halbau) nach Lipna (Leippa). Am Sonntag ging es weiter über Przewóz (Priebus) und Łęknica (Lugnitz) nach Bad Muskau.

Die dritte und letzte Etappe führte am 17. Februar über Halbendorf und Schleife nach Spremberg.

Hier wurde im Bereich des ehemaligen Güterbahnhofes mit einer Parade und einem Gedenkakt mit Kranzniederlegung der Marsch „EX PER ARDUA EAGLE 20“ offiziell beendet.

Seitens der Stadt Spremberg überreichte Frank Kulik, Stellvertreter der Bürgermeisterin, ein Präsent an die Teilnehmer des Long March 2020.

Die Royal Air Force erinnert mit ihrem Marsch an die Evakuierung von mehreren Tausend Kriegsgefangenen, die in den Wintermonaten 1944/45 vom Stammlager Luft III (Stalagluft III) in Sagan (heute Polen) auf dem Weg über Halbau, Leippa, Priebus, Lugnitz, Muskau, Kromlau, Schleife, Graustein nach Spremberg geschickt wurden, von wo aus der Weitertransport mit der Bahn über Luckau nach Norddeutschland erfolgte. Im damaligen Sagan befand sich das mit etwa 15000 Inhaftierten größte Kriegsgefangenlager Stalagluft III für Angehörige von US-amerikanischen, britischen, kanadischen und neuseeländischen Luftwaffeneinheiten, Piloten und Flugzeugbesatzungen.

1 2 [>] 





Suche
facebook
Dieses Webprojekt wurde realisiert mit 3X CMS von 3X Software Spremberg.