Aktuelle Informationen
Termine
Flüchtlinge in Spremberg
Wahlen / Volksbegehren
Straßenverkehr / Verkehrseinschränkungen
Notrufnummern
Umwelt-Informationen
Lebendiger
Adventskalender
Videothek
Aktuelles
Stellenausschreibung - Sachbearbeiter…
Stellenausschreibung - Sachbearbeiter (m/w/d) Brand- und Katastrophenschutz ...weiter
Stellenausschreibung - Sachbearbeiter/in…
Stellenausschreibung - Sachbearbeiter/in (m/w/d) Hochbau ...weiter
Stellenausschreibung - Sachbearbeiter/in…
Stellenausschreibung - Sachbearbeiter/in (m/w/d) für die Gebäudebewirtschaftung ...weiter
Stellenausschreibung - Sachbearbeiter/in…
Stellenausschreibung - Sachbearbeiter/in (m/w/d) Gebäudeunterhaltung ...weiter
Verkehrseinschränkungen…
Vollsperrung der Langen Straße von der Post bis zur Einmündung zum Marktplatz ...weiter
Waldkulturpflege mit Fördermitteln…
Im Kommunalwald der Stadt Spremberg wurde die Maßnahme Mechanische Waldkulturpflege ...weiter
Vergabe von Standplätzen…
Das Spremberger Heimatfest 2020 findet vom 7. August bis 9. August 2020 statt. ...weiter
Information zum Umzug des…
Das Bürgerbüro der Stadt Spremberg ist auf Grund des notwendigen Umzuges aus ...weiter
Bürgerbüro am 30. Dezember…
Die Stadtverwaltung Spremberg ist in der Zeit von Dienstag, 24. Dezember 2019 (Heiligabend), ...weiter
Fördermittel für den Strukturwandel…
Das Land Brandenburg gewährt Zuwendungen, um den Strukturwandelprozess in der Region ...weiter
Kranzniederlegungen anlässlich des Volkstrauertages 2019

Aus Anlass des Volkstrauertages 2019 finden am Sonntag, 17. November 2019, in Spremberg folgende stille Kranzniederlegungen bzw. Veranstaltungen statt:

1. Weskow

- Gedenkstein auf dem Friedhof

Beginn: 10.00 Uhr


2. Trattendorf

- Gedenkstein

- Kriegsgräberstätte

Beginn: 10.30 Uhr


3. Terpe

- Gedenkstein an der Dorfstraße

Beginn: 11.30 Uhr


4. Georgenberg

- zentrale Gedenkstätte der Stadt Spremberg 

- deutsche Kriegsgräberstätte

- sowjetische Kriegsgräberstätte

Beginn: 14.00 Uhr


Veranstalter der Kranzniederlegungen ist die Stadt Spremberg.

Seitens des Veranstalters wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass es ausschließlich dem Veranstalter, Körperschaften des öffentlichen Rechts, Religionsgemeinschaften und dem Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. sowie der Stadtverordnetenversammlung und deren Teilen gestattet ist, mit einer Inschrift versehene Kränze oder Blumengebinde im Rahmen dieser Gedenkveranstaltung niederzulegen. Die beabsichtigte Niederlegung von Kränzen oder Blumengebinden von Dritten ist nur gestattet, wenn diese keine Inschrift aufweisen. Ausnahmsweise sind Kränze und Blumengebinde mit allgemeinen Gedenkinschriften ohne Bezugnahme auf die Zugehörigkeit zu einer bestimmten Gruppierung oder Vereinigung zulässig.

1 2 3 [>] 






Suche
facebook
Dieses Webprojekt wurde realisiert mit 3X CMS von 3X Software Spremberg.