Aktuelle Informationen
Termine
Flüchtlinge in Spremberg
Wahlen / Volksbegehren
Straßenverkehr / Verkehrseinschränkungen
Notrufnummern
Umwelt-Informationen
Videothek
Aktuelles
Internetseite für Rückkehrer…
Neue Homepage für Rückkehrer, Neu-Spremberger und Heimatverliebte!Unter www.heeme-fehlste.de ...weiter
Wettbewerb Familienfreundliches…
Die Sicherung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf bildet eine wesentliche Grundlage ...weiter
Mitmachen bei der Entwicklungsstrategie…
Die Zukunftswerkstatt Lausitz arbeitet an einer Lausitzer Entwicklungsstrategie. ...weiter
Funktionsprobe am Stadtmühlenwehr…
Das Landesamt für Umwelt hat die Stadtverwaltung Spremberg über die Durchführung ...weiter
Neuer Veranstaltungsort am…
Aus technischen Gründen musste kurzfristig der Veranstaltungsort für den Krebsinformationstag ...weiter
Krebsinformationstag + Benefizkonzert…
Eintritt FREI, um Spenden wird gebeten Der Verein „Herzenswünsche Oberlausitz ...weiter
18. Ausbildungs- und Studienbörse…
Zum 18. Mal öffnet die Berufsorientierende Oberschule Spremberg (BOS) für dieAusbildungs- ...weiter
Information zu einer Übungsanmeldung…
Die Stadt Spremberg wurde durch den Landkreis Spree-Neiße über eine Übungsanmeldung ...weiter
Sprechstunde bei Bürgermeisterin…
Bürgermeisterin Christine Herntier führt jeweils einmal monatlich eine Bürgersprechstunde ...weiter
Fördermittel in den Ortsteilen…
Auch im Jahr 2019 werden im ländlichen Raum wieder viele Projekte mit den unterschiedlichsten ...weiter
Aufruf zur Teilnahme an einem Interessenbekundungsverfahren zur Betreibung des kommerziellen Teils der Internetseite der Stadt Spremberg www.spremberg.de ab 01.01.2020

Inhaltsverzeichnis

1. Art des Verfahrens

2. Bezeichnung

3. Gegenstand der Interessenbekundung

4. Nutzungskonzept

a) Allgemeines

b) Bewirtschaftungskonzept

5. Voraussetzungen zum Interessenbekundungsverfahren

a) Angebot

b) Einzureichende Unterlagen

c) Auswertung

d) Rahmenbedingungen

1. Art des Verfahrens

Diese Veröffentlichung ist eine unverbindliche Aufforderung zur Abgabe von Angeboten, die nicht den vergaberechtlichen Bestimmungen unterliegt. Die Stadt Spremberg behält sich die Entscheidung vor, ob ein bzw. welches Angebot angenommen wird.

2. Bezeichnung

Betreibung des kommerziellen Teils der zukünftigen städtischen Homepage

3. Gegenstand der Interessenbekundung

Die Stadt Spremberg mit ca. 22.500 Einwohnern befindet sich an der südöstlichen Grenze des Landes Brandenburg in der Region Lausitz-Spreewald. Sie ist Mittelzentrum und Regionaler Wachstumskern mit einem Einzugsbereich von ca. 45.000 Einwohnern. Spremberg liegt in einer landschaftlich schönen, waldreichen Gegend mit einem großen sich stark entwickelnden Seengebiet in der unmittelbaren Nähe. Die Region verfügt über großes touristisches Potenzial.

Die derzeitige Darstellug und Präsentation der Stadt Spremberg nach außen erfolgt über den Internetauftritt auf den Seiten www.stadt-spremberg.de und www.spremberg.de . Erstere bietet als Seite der Stadtverwaltung ausschließlich Informationen für die Bürgerinnen und Bürger an, die sich rund um das Rathaus bewegen. Die Seite www.spremberg.de ist kommerziell aufgebaut und wird derzeit noch privat betrieben, wobei eine enge Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung erfolgt. Der kommerzielle Teil deckt den Bereich Tourismus, Veranstaltungspflege und Stadtmarketing (insbesondere Branchenpflege, Kundengewinnung und Werbeanzeigenmanagement) ab.

Die Stadt Spremberg beabsichtigt, die bisher existierenden Seiten www.stadt-spremberg.de und www.spremberg.de zum 01.01.2020 zu der Seite www.spremberg.de zusammenzuführen und hierbei einen nicht kommerziellen Teil und einen kommerziellen Teil für den Bereich Tourismus, Veranstaltungspflege und Stadtmarketing zu errichten. Die Domaininhaberschaft der Stadt Spremberg für die Seite www.spremberg.de ist sichergestellt.

Im Rahmen eines Interessenbekundungsverfahrens sucht die Stadt Spremberg einen geeigneten Partner für die zukünftige Betreibung des kommerziellen Teils des Internetauftritts der Stadt Spremberg unter www.spremberg.de im Bereich Tourismus, Veranstaltungspflege und Marketing .

Mit dem Interessenbekundungsverfahren soll Interessenten die Möglichkeit gegeben werden, sich mit einem schlüssigen Konzept für die Betreibung des kommerziellen Teil zu bewerben. Aus dem Konzept muss präzise hervorgehen, dass der Bewerber in der Lage ist, den Betrieb des kommerziellen Teils dauerhaft und unter Maßgabe der nachfolgenden Rahmenbedingungen zu gewährleisten.

Für die Betreibung des kommerziellen Teils ist zunächst angedacht, eine vertragliche Bindung für die Dauer von 5 Jahren einzugehen (mit Verlängerungsoption), beginnend ab 01.01.2020.

4. Nutzungskonzept

a) Allgemeines

Ziel des Interessenbekundungsverfahrens ist es, ein Betreiberkonzept zu erhalten, das die Bewirtschaftung des kommerziellen Teil sicherstellt und alle Belange in diesem Bereich bestmöglich abdeckt. Dabei soll sich der Betreiber möglichst selbst tragen, d. h. er agiert in diesem konkreten Bereich soweit wie möglich finanziell unabhängig von der Stadt Spremberg.

b) Bewirtschaftungskonzept

Mit www.spremberg.de verbunden sind derzeit 120 Marketingverträge (Jahresumsatz: 11.000,- €/ Netto), welche momentan noch ein privater Dritter unterhält. Diese Marketingverträge sind vom Interessenten zu übernehmen. Sie ermöglichen dem Vertragspartner Eintragungen im Hotelverzeichnis und im Branchenbuch und bieten Werbeflächen auf der Internetpräsenz Die Übernahme der Verträge erfolgt entsprechend der bereits vorliegenden Zusage des privaten Dritten ohne Berechnung von Kosten. Eine Gewähr, dass sämtliche Verträge nach deren Übernahme uneingeschränkt fortgeführt werden, wird nicht übernommen.

Darüber hinaus sind bei dem privaten Dritten aktuell kostenpflichtig ca. 60 E-Mailadressen angemeldet. Pro Adresse wird ein Jahresbetrag von 12,- €/Netto erhoben. Dies macht ein Umsatzpotential von 720,- €/ Netto pro Jahr aus. Diese E-Mailadressen hat der Interessent ebenfalls zu übernehmen. Damit verbunden ist für den Nutzer die Möglichkeit, ein E-Mail Konto zu erhalten mit …@spremberg.de zur privaten und geschäftlichen Nutzung. Diese Nutzungsmöglichkeit birgt ein hohes Marketingpotential. Sie kann identätitätssteigernd für die Stadt sein und als Portal ausgebaut werden. Die Weiterführung dieser Email-accounts erfolgt entsprechend der auch hierzu bereits vorliegenden Zusage des privaten Dritten ebenfalls ohne Berechnung von Kosten. Eine Gewähr, das sämtliche Anmeldungen nach deren Übernahme uneingeschränkt aufrecht erhalten werden, wird nicht übernommen.

Der zukünftige Betreiber des kommerziellen Teils verpflichtet sich, den Content für Tourismus, Veranstaltungspflege und Stadtmarketing zu pflegen und zu unterhalten, Werbepartner zu finden, die Redakteure zu betreuen und derart Umsatzpotentiale zu erschließen, dass er sich in diesem Bereich selbst und von der Stadt Spremberg möglichst finanziell unabhängig trägt.

Insbesondere im Bereich Tourismus hat er dafür Sorge zu tragen, dass eine aktive Vernetzung zu überregionalen Hotelportalen einschließlich dem Lausitzer Seenland erfolgt. Im Bereich Stadtmarketing ist der zukünfitge Betreiber darüber hinaus dafür verantwortlich, zwischen den eingetragenen Gewerbetreibenden eine lebendige Kultur und ein aktives Miteinander entstehen zu lassen.

c) Layoutkonzept

Die Stadt Spremberg beabsichtigt, das derzeitige Layout der Seite www.spremberg.de auch weiterhin zu verwenden (responsives Design). Vom zukünftigen Betreiber wird erwartet, dass er mit entsprechenden Layoutentwürfen zeigt, dass er dieses Layout aufgreift.

Die rechtlichen Rahmenbedingungen, inbesondere zur inhaltlichen Verantwortung, sind in einem entsprechenden Vertrag zwischen der Stadt Spremberg und dem Betreiber des kommerziellen Teils zu vereinbaren.

5. Voraussetzungen zum Interessenbekundungsverfahren

a) Angebot

Es handelt sich hierbei um ein freiwilliges Interessenbekundungsverfahren. Dieses Verfahren ist kein formelles Vergabeverfahren nach GWB, VgV, UvGO oder anderen vergaberechtlichen Bestimmungen. Vergaberechtlicher Rechtsschutz besteht daher nicht. Die Stadt Spremberg behält sich die Entscheidung vor, ob bzw. welchem Angebot ein Zuschlag erteilt wird.

b) Einzureichende Unterlagen

Es werden fachkundige, leistungsfähige und zuverlässige Firmen/Organisationen gesucht, die Interesse an der Betreibung des zukünftigen kommerziellen Teils des Internetauftritts der Stadt Spremberg im oben beschriebenen Umfang haben. Von den Bewerbern sind verlässliche Angaben über die zur Realisierung des Projekts erforderlichen Voraussetzungen und Rahmenbedingungen vorzulegen.

Hierzu zählen:

- Darstellung des Unternehmens/ der Organisation mit Benennung von Ansprechpartnern inkl. aktuellem Auszug aus dem Berufs- bzw. Handelsregister (Handelsregister, Handwerksrolle bzw. Vereinsregister), bei Einzelpersonen: Gewerbeanmeldung;

- Vorlage/ Darstellung eines Konzepts zur Betreibung des zukünftigen kommerziellen Teils der Seite www.spremberg.de im Bereich Tourismus, Veranstaltungspflege und Stadtmarketing ;

- Organisationsform inkl. Personalkonzept für die zu übernehmende Aufgabe;

- Fiktiver Businessplan für das Jahr 2020 (erstes volles Betriebsjahr) mit einer Prognose für 3 Jahre

Die einzureichenden Unterlagen sind in einem verschlossenen Umschlag mit einem deutlich lesbaren Vermerk zu kennzeichnen: „Bitte nicht öffnen/ Interessenbekundungsverfahren - Betreibung des kommerziellen Teils der zukünftigen städtischen Homepage“ und bis zum 30.08.2019 an die

Stadt Spremberg

Büro der Bürgermeisterin

Am Markt 1

03130 Spremberg

zu senden.

c) Auswertung

Es ist vorgesehen, die im Rahmen des Interessenbekundungsverfahrens eingereichten Konzepte und Vorschläge auszuwerten. Hierbei werden Transparenz, Gleichbehandlung und Unparteilichkeit gewährleistet.

Zur Beurteilung werden folgende Kriterien herangezogen:

- Kompetenz;

- Vollständigkeit, Nachvollziehbarkeit des Konzepts und der Kalkulation;

- Wirtschaftlichkeit

Die Stadt Spremberg lässt sich die Option offen, nach Auswertung der eingereichten Unterlagen ab 09.09.2019 geeignet erscheinende Interessenten zu weitergehenden Gesprächen, mit der Möglichkeit einer Präsentation ihrer Projekte, einzuladen. Das Ergebnis wird der Stadtverordnetenversammlung der Stadt Spremberg anhand eines Beschlussvorschlags unterbreitet.

d) Rahmenbedingungen

Es handelt sich um ein Interessenbekundungsverfahren. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass es sich nicht um die Vergabe eines öffentlichen Auftrages handelt und die Teilnehmer nicht an ihre Angebote gebunden sind.

Die Unterlagen sind in deutscher Sprache abzufassen und einzureichen.

Rechtsansprüche auf Teilnahme an dem geplanten Verfahren bestehen nicht. Aus der Teilnahme am Interessenbekundungsverfahren lassen sich keine Verpflichtungen der Stadt Spremberg herleiten. Ansprüche können aus der Teilnahme am Verfahren gegen die Stadt Spremberg nicht geltend gemacht werden – insbesondere nicht aus der Nichtberücksichtigung von eingereichten Konzepten.

Das Verfahren kann jederzeit ohne Angaben von Gründen abgebrochen werden. Kosten für die Teilnahme am Interessenbekundungsverfahren können nicht übernommen werden.

Weitere Informationen und Rückfragen können nur unter unten stehender Email-Adresse angefragt werden:

bm-referent@stadt-spremberg.de

Download: Interessenbekundung
1 2 3 [>] 






Suche
facebook
Dieses Webprojekt wurde realisiert mit 3X CMS von 3X Software Spremberg.