Aktuelle Informationen
Termine
Flüchtlinge in Spremberg
Wahlen / Volksbegehren
Straßenverkehr / Verkehrseinschränkungen
Notrufnummern
Umwelt-Informationen
Videothek
Aktuelles
Neuer Veranstaltungsort am…
Aus technischen Gründen musste kurzfristig der Veranstaltungsort für den Krebsinformationstag ...weiter
Krebsinformationstag + Benefizkonzert…
Eintritt FREI, um Spenden wird gebeten Der Verein „Herzenswünsche Oberlausitz ...weiter
18. Ausbildungs- und Studienbörse…
Zum 18. Mal öffnet die Berufsorientierende Oberschule Spremberg (BOS) für dieAusbildungs- ...weiter
Mitmachen bei der Entwicklungsstrategie…
Die Zukunftswerkstatt Lausitz arbeitet an einer Lausitzer Entwicklungsstrategie. ...weiter
Wettbewerb Familienfreundliches…
Die Sicherung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf bildet eine wesentliche Grundlage ...weiter
Internetseite für Rückkehrer…
Neue Homepage für Rückkehrer, Neu-Spremberger undHeimatverliebte!Unter www.heeme-fehlste.de ...weiter
Information zu einer Übungsanmeldung…
Die Stadt Spremberg wurde durch den Landkreis Spree-Neiße über eine Übungsanmeldung ...weiter
Flottenelektrifizierung in…
Am 11. September 2019 hatten die Stadt und die Städtischen Werke Spremberg in Kooperation ...weiter
Sprechstunde bei Bürgermeisterin…
Bürgermeisterin Christine Herntier führt jeweils einmal monatlich eine Bürgersprechstunde ...weiter
Fördermittel in den Ortsteilen…
Auch im Jahr 2019 werden im ländlichen Raum wieder viele Projekte mit den unterschiedlichsten ...weiter
Erste Arbeitsberatung zum 20jährigen Jubiläum der Städtepartnerschaft Szprotawa-Spremberg
Foto: Stadt Szprotawa
Foto: Stadt Szprotawa

In diesem Jahr jährt sich zum 20. Mal die Unterzeichnung des polnisch-deutschen Partnerschaftsvertrages zwischen den Städten Szprotawa und Spremberg. Die feierliche Unterzeichnung erfolgte seinerzeit am 12. Juni 1999 durch die beiden Bürgermeister Franciszek Sitko und Egon Wochatz in Szprotawa.

Das 20jährige Jubiläum der Städtepartnerschaft Szprotawa-Spremberg soll gemeinsam im Rahmen des diesjährigen Spremberger Heimatfestes am 10. August gefeiert werden.

Zur Vorbereitung der gemeinsamen Veranstaltung fand eine erste Arbeitsberatung in Szprotawa statt, an der aus Spremberg Cornelia Hansche vom Sachgebiet Kultur, Sport und Jugend sowie Alexander Adam, Leiter Büro der Bürgermeisterin, teilnahmen. Seitens der Stadt Szprotawa waren Joanna Dudek, Małgorzata Serafin, Maciej Boryna und Jakub Boryna als Dolmetscher bei diesem Treffen zugegen.

Den polnischen Partnern wurden erste Ideen zur Vorbereitung und Durchführung der Feierlichkeiten vorgestellt. Dazu gehören u. a. ein gemeinsam gestaltetes Wandbild durch Hobbymaler aus Szprotawa und Spremberg, die Teilnahme polnischer Musiker und Künstler am Festumzug zum Heimatfest und am Bühnenprogramm auf dem Marktplatz am 10. August sowie die Durchführung einer gemeinsamen Kaffeetafel im Stadtpark. Hier werden auch der neue Szprotawaer Bürgermeister Mirosław Gąsik und Bürgermeisterin Christine Herntier gemeinsam einen Baum pflanzen, der künftig an das 20jährige Städtepartnerschaftsjubiläum erinnern wird.

Die Beratungsteilnehmer aus Szprotawa zeigten sich ist sehr begeistert von dem gesamten Umfang der geplanten Aktionen. Es ist vorgesehen, dass am 10. August ein Bus mit ca. 50 Mitwirkenden und Gästen aus Szprotawa zur Feier des 20jährigen Jubiläums der Städtepartnerschaft nach Spremberg kommt.

Ein nächstes Arbeitsgespräch wurde für Mai in Szprotawa verabredet.

Die Feierlichkeiten werden von der Euroregion Spree-Neiße-Bober aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung INTERREG VA Brandenburg-Polen 2014-2020 finanziell gefördert.

1 2 3 [>] 






Suche
facebook
Dieses Webprojekt wurde realisiert mit 3X CMS von 3X Software Spremberg.