Aktuelle Informationen
Termine
Flüchtlinge in Spremberg
Wahlen / Volksbegehren
Straßenverkehr / Verkehrseinschränkungen
Notrufnummern
Umwelt-Informationen
Videothek
Panoramen
Aktuelles
Wohnhausbrand im Ortsteil…
In der Nacht zu Donnerstag (16. August 2018) brach in einem Wohnhaus im Spremberger ...weiter
Kennenlernen der polnischen…
Am 26. August findet in Sprembergs Partnerstadt Szprotawa ein gemeinsames Fest zum ...weiter
Siedlerfest Brigittenhof…
Siedlerfest Brigittenhof am 25. August 2018 ...weiter
Laubentsorgung 2018 in der…
Im Herbst 2018 wird das Laub von Straßenbäumen, welches auf Grünstreifen zwischen ...weiter
Öffentliche Auslegung des…
Gemäß § 3 Abs. 2 Baugesetzbuch (BauGB) und § 3 Kommunalverfassung Brandenburg ...weiter
Öffentliche Auslegung des…
Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Spremberg hat nach Prüfung des Vorliegens ...weiter
Badespaß im Erlebnisfreibad…
Die Stadt Spremberg ist erfreut, dass das Erlebnisfreibad im Kochsagrund bei diesen ...weiter
Stellenausschreibung Projektmanager…
Die Landkreise Dahme-Spreewald, Elbe-Elster, Görlitz, Oberspreewald-Lausitz und ...weiter
Dank der LEAG an die Kameraden…
Liebe Kameraden der Feuerwehr.im Namen des gesamten Vorstandes der Lausitz Energie ...weiter
Änderung im Ehrenamt der…
Aus persönlichen Gründen kann die 19. Spremberger Spreenixe, Francy Kuhlee, ihr ...weiter
Schelesnogorsks Bürgermeister besucht Partnerstadt Spremberg

Der Bürgermeister aus Sprembergs russischer Partnerstadt Schelesnogorsk, Dmitry Vladimirovitch Kotov, ist vom 8. bis 12. August anlässlich des Heimatfestes in der Perle der Lausitz zu Gast.

Nach der offiziellen Begrüßung im Rathaus durch Bürgermeisterin Christine Herntier und Besichtigung vom Rathaus und Bürgerhaus standen u. a. der Besuch der Feuerwehr, des Krankenhauses und einer Kindertagesstätte auf dem Programm. Bürgermeisterin Christine Herntier überraschte den russischen Gast mit historischem Bildmaterial eines ehemaligen Sprembergers, der in den 1960er Jahren als Ingenieur einen TAKRAF-Schaufelradbagger im Tagebau zur Eisenerzförderung in Schelesnogorsk mit aufgebaut hat.

Im Rahmen einer Stadtführung im Oldtimer von Dr. Jürgen Hübner erfuhr Bürgermeister Dmitry Kotov einiges über die Geschichte der Stadt Spremberg. Auf der sowjetischen Kriegsgräberstätte auf dem Georgenberg legten Bürgermeisterin Christine Herntier und Bürgermeister Dmitry Kotov Blumen nieder.

Auf dem Besuchsprogramm stehen ebenfalls eine Besichtigung des Industrieparks Schwarze Pumpe und des Lausitzer Seenlandes.

Am Samstag, 11. August 2018, wird Bürgermeister Dmitry Vladimirovitch Kotov zur Eröffnung des Heimatfestes auf der Marktplatz-Bühne ein Grußwort an die Sprembergerinnen und Spremberger richten.

1 2 3 [>] 






facebook
Dieses Webprojekt wurde realisiert mit 3X CMS von 3X Software Spremberg.