Aktuelle Informationen
Termine
Ausschreibungen
Flüchtlinge in Spremberg
Wahlen / Volksbegehren
Straßenverkehr / Verkehrseinschränkungen
Notrufnummern
Umwelt-Informationen
Videothek
Panoramen
Aktuelles
„Vielfalt verbindet“…
Vielfalt kann als Herausforderung und als Bereicherung wahrgenommen werden. Vor allem ...weiter
Stellenausschreibung - Sachbearbeiter…
Die Stadt Spremberg stellt ab dem 2. Januar 2019 einen Sachbearbeiter (m/w/d) im ...weiter
Erscheinungstage vom "Amtsblatt…
Entnehmen Sie bitte die Erscheinungstage mit dem jeweiligen Redaktionsschluss für ...weiter
Laubentsorgung 2018 in der…
Im Herbst 2018 wird das Laub von Straßenbäumen, welches auf Grünstreifen zwischen ...weiter
Örtliche Liga lädt zu den…
Bereits zum 17. Mal organisieren Vereine und andere Institutionen Veranstaltungen, ...weiter
Elterninformation vom Land…
Das Land Brandenburg hat noch vor Beginn der Sommerferien 2018 eine Elterninformation ...weiter
Ordnungsbehördliche Verordnung…
Gemäß § 26 Abs.1 des Gesetzes über den Aufbau und die Befugnisse der Ordnungsbehörden ...weiter
Vielfältige Angebote an…
Liebe Eltern,die Stadt Spremberg verfügt seit vielen Jahren über ein gut ausgebautes ...weiter
Einsatzplan für die Kehrmaschine…
Der Einsatzplan der Kehrmaschine in der Stadt Spremberg für das Jahr 2018 ist im ...weiter
Ortsbeiräte der Stadt Spremberg…
In jedem Ortsteil der Stadt Spremberg arbeitet ein Ortsbeirat, der von den Bürgern ...weiter
Städte Spremberg und Szprotawa (Polen) lotsen Partnerschaft aus
Foto: Stadt Szprotawa, Małgorzata Serafin, v.l.n.r.: Sandra Krautz (Wirtschaftsförderung ASG Spremberg GmbH, Józef Rubacha (Bürgermeister der Stadt Szprotawa), Christine Herntier (Bürgermeisterin der Stadt Spremberg), Sybille Wöhrmann (BOS-Lehrerin)
Foto: Stadt Szprotawa, Małgorzata Serafin, v.l.n.r.: Sandra Krautz (Wirtschaftsförderung ASG Spremberg GmbH, Józef Rubacha (Bürgermeister der Stadt Szprotawa), Christine Herntier (Bürgermeisterin der Stadt Spremberg), Sybille Wöhrmann (BOS-Lehrerin)

Sprembergs Bürgermeisterin Christine Herntier hat zusammen mit der Schulleiterin der Berufsorientierenden Oberschule Spremberg (BOS), Kerstin Berger, der BOS-Lehrerin Sybille Wöhrmann sowie Sandra Krautz von der ASG Spremberg GmbH das Rathaus sowie die berufsbildende Schule in Sprembergs polnischer Partnerstadt Szprotawa besucht.

Zusammen mit Bürgermeister Józef Rubacha und seinem Stellvertreter Paweł Chylak wurden grenzübergreifende Ideen zur Berufsausbildung diskutiert.

Bei einer Führung durch die berufsbildende Schule in Szprotawa wurde den Besuchern auch das polnische Schulsystem nähergebracht. In einer 5-jährigen Techniker-Ausbildung mit Abitur haben die Schüler hier die Möglichkeit, sich in den Bereichen Gastronomie, Informatik, Mechanik und Ökonomie ausbilden zu lassen. Während der Ausbildungszeit ist ein Praktikum von 4 bis 6 Wochen ein einem Betrieb vorgesehen.

Im März 2018 kommt eine Delegation aus Szprotawa nach Spremberg und besucht hier die Berufsorientierende Oberschule sowie interessierte Unternehmen, Betriebe und Dienstleister. Gern können sich Unternehmen, die an einem Besuch der deutsch-polnischen Delegation interessiert sind und eventuell auch Kapazitäten für Praktikanten haben, bei Sandra Krautz ( s.krautz@asg-spremberg.de ) von der ASG Spremberg GmbH melden.

1 2 [>] 






Suche
facebook
Dieses Webprojekt wurde realisiert mit 3X CMS von 3X Software Spremberg.