CORONA-SITUATION
21.10.2020: Pressemitteilung…
Die Corona-Neuinfektionen steigen in ganz Deutschland drastisch an. In Brandenburg ...weiter
19.10.2020: 7-Tage-Inzidenz…
•  7-Tage-Inzidenz über 35: Feierlichkeiten im privaten Wohnraum dürfen ...weiter
16.10.2020: Steigende Coronazahlen…
Im Rahmen einer Telefonkonferenz des Landrates mit den Hauptverwaltungsbeamten der ...weiter
12.10.2020: Vierte Verordnung…
Am 11. Oktober 2020 ist die Vierte Verordnung zur Änderung der SARS-CoV-2-Umgangsverordnung ...weiter
Pressemitteilung der Staatskanzlei…
Angesichts wieder deutlich steigender Corona-Infektionszahlen verschärft Brandenburg ...weiter
Pressemitteilung der Staatskanzlei…
Das Brandenburger Kabinett hat heute weitere Anpassungen der Corona-Verordnungen ...weiter
Pressemitteilung der Staatskanzlei…
Angesichts wieder steigender Infektionszahlen hat die Landesregierung die Brandenburger ...weiter
Öffnung der großen 72-Meter-Rutsche…
Insofern aufgrund des Besucheraufkommens im Freibad Kochsagrund die Übersichtlichkeit ...weiter
Pressemitteilung der Staatskanzlei…
Ferienzeit während der Pandemie: Das bedeutet in Brandenburg sowohl die Lockerung ...weiter
Weitere Erleichterungen beim…
Nach aktuellen Informationen und Umsetzungshinweisen durch das zuständige Ministerium ...weiter
12.10.2020: Vierte Verordnung zur Änderung der SARS-CoV-2-Umgangsverordnung des Landes Brandenburg – Besucherregelung der Stadtverwaltung bleibt bestehen

Am 11. Oktober 2020 ist die Vierte Verordnung zur Änderung der SARS-CoV-2-Umgangsverordnung des Landes Brandenburg in Kraft getreten. Diese Verordnung, eine einsprechende Fassung mit dem Volltext der Verordnung sowie die im Vorfeld von der Staatskanzlei des Landes Brandenburg herausgegebene Pressemitteilung vom 6. Oktober 2020 sind auf der Internetseite des Stadt Spremberg/Grodk www.stadt-spremberg.de unter der Rubrik „Corona-Situation“ einsehbar.

In diesem Zusammenhang wird noch einmal auf die seit dem 8. Juni 2020 geltende Besucherregelung der Stadtverwaltung Spremberg/Grodk hingewiesen:

Der Besucherverkehr wird nur im eingeschränkten Umfang nach vorheriger Terminabstimmung für dringende und unaufschiebbare Angelegenheiten bzw. bei unvorhersehbaren und unaufschiebbaren Angelegenheiten ermöglicht. Eine Registrierung jedes Besuchers ist zur Verfolgung von Infektionsketten nach wie vor erforderlich. Dazu erfolgt an der zentralen Rathausinformation die Erfassung des Vor- und Familiennamens sowie der Telefonnummer oder E-Mail-Adresse. Die Bürgerin oder der Bürger werden von dem zu besuchenden Mitarbeiter am Einlass abgeholt.

Die Erfassungsbögen werden entsprechend der SARS-CoV-2-Umgangsverordnung des Landes Brandenburg vier Wochen nach dem Kontakt vernichtet.

Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung wird empfohlen.

SeitenanfangDruckvorschau




Suche
facebook
Dieses Webprojekt wurde realisiert mit 3X CMS von 3X Software Spremberg.