Aktuelle Informationen
CORONA-SITUATION
Termine
Flüchtlinge in Spremberg
Wahlen / Volksbegehren
Straßenverkehr / Verkehrseinschränkungen
Notrufnummern
Umwelt-Informationen
Videothek

Geänderte Regelungen in…
Ab Montag, 30. März 2020, treten geänderte Regelungen in der Kfz-Zulassungsstelle ...weiter
Ausfall Wochenmarkt
Aus organisatorischen Gründen fällt am Dienstag, 14. April 2020, der Wochenmarkt ...weiter
Bismarckturm öffnet nicht…
Die Corona-Krise hat das tägliche Leben in vielen Bereichen eingeschränkt. Auch ...weiter
Stellenausschreibung - Rettungsschwimmer/in…
Stellenausschreibung - Rettungsschwimmer/in (m/w/d) ...weiter
Stellenausschreibung - Sachbearbeiter/in…
Stellenausschreibung - Sachbearbeiter/in (m/w/d) Sportangelegenheiten ...weiter
Sprechstunden bei Bürgermeisterin…
Mit der ab 23. März 2020 geltenden Verschärfung der Regelungen zur Eindämmung ...weiter
Keine Genehmigung für Osterfeuer…
Vor dem Hintergrund der aktuellen Situation im Zusammenhang mit der weltweiten Ausbreitung ...weiter
Regelungen der SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung…
Das Ministerium des Innern und für Kommunales des Landes Brandenburg informiert, ...weiter
ILB startet mit der Entgegennahme…
Die ILB nimmt ab 25. März 2020 Anträge auf Soforthilfe entgegen. Die Antragsformulare ...weiter
Andreas Bränzel, Vorsitzender…
Liebe Bürgerinnen und Bürger der Stadt Spremberg, wir sind mit einer Krise konfrontiert, ...weiter
Royal Air Force Long March im Jahr 2020

Auch 2020 ist die britische Royal Air Force beim Long March auf den Spuren der Geschichte in Spremberg.

Am Montag, 17. Februar, fand am Nachmittag ein feierlicher Gedenkappell mit Andacht der etwa 50 Teilnehmer des Long March 2020 in Spremberg am Bereich des ehemaligen Güterbahnhofes an der Bregenzer Straße statt.

Mit der Marschübung unter der Bezeichnung „EX PER ARDUA EAGLE 20“ erinnern die britischen Streitkräfte an die Beendigung des 2. Weltkrieges vor 75 Jahren.

Am 13. Februar trafen die Marschteilnehmer im polnischen Żagań (ehemals Sagan) ein. Dort besichtigten sie das Museum des Kriegsgefangenen-Stammlagers Luft III (Stalagluft III).

Am Freitag, 14. Februar, fand eine gemeinsame Gedenkveranstaltung mit einer Ehrenformation des polnischen Heeres anlässlich des 75. Jahrestages des „Long March“ auf dem General-Maczek-Platz in Żagań statt.

Die erste Etappe startete am 15. Februar über Iłowa (Halbau) nach Lipna (Leippa). Am Sonntag ging es weiter über Przewóz (Priebus) und Łęknica (Lugnitz) nach Bad Muskau.

Die dritte und letzte Etappe führte am 17. Februar über Halbendorf und Schleife nach Spremberg.

Hier wurde im Bereich des ehemaligen Güterbahnhofes mit einer Parade und einem Gedenkakt mit Kranzniederlegung der Marsch „EX PER ARDUA EAGLE 20“ offiziell beendet.

Seitens der Stadt Spremberg überreichte Frank Kulik, Stellvertreter der Bürgermeisterin, ein Präsent an die Teilnehmer des Long March 2020.

Die Royal Air Force erinnert mit ihrem Marsch an die Evakuierung von mehreren Tausend Kriegsgefangenen, die in den Wintermonaten 1944/45 vom Stammlager Luft III (Stalagluft III) in Sagan (heute Polen) auf dem Weg über Halbau, Leippa, Priebus, Lugnitz, Muskau, Kromlau, Schleife, Graustein nach Spremberg geschickt wurden, von wo aus der Weitertransport mit der Bahn über Luckau nach Norddeutschland erfolgte. Im damaligen Sagan befand sich das mit etwa 15000 Inhaftierten größte Kriegsgefangenlager Stalagluft III für Angehörige von US-amerikanischen, britischen, kanadischen und neuseeländischen Luftwaffeneinheiten, Piloten und Flugzeugbesatzungen.

1 2 3 [>] 




Suche
facebook
Dieses Webprojekt wurde realisiert mit 3X CMS von 3X Software Spremberg.