Aktuelle Informationen
Aus der Verwaltung
Öffentliche Auslegungen
Ausschreibungen
Aus den Gremien
Termine
Flüchtlinge in Spremberg
Wahlen / Volksbegehren
Straßenverkehr / Verkehrseinschränkungen
Notrufnummern
Umwelt-Informationen
Videothek
Öffentliche Auslegungen
Öffentliche Auslegung des…
Öffentliche Auslegungdes Entwurfes des Bebauungsplanes Nr. 106 "Wohnen Am Waldrand" Die ...weiter
Bekanntmachung: Aufstellung…
BekanntmachungAufstellung des Bebauungsplans Nr. 95 „Südanbindung Industriepark ...weiter
Öffentliche Auslegung des Entwurfes des Bebauungsplanes Nr. 106 "Wohnen Am Waldrand"
Öffentliche Auslegung

des Entwurfes des Bebauungsplanes Nr. 106

"Wohnen Am Waldrand"

 

Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Spremberg hat nach Prüfung des Vorliegens der Voraussetzungen in der Sitzung am 08.05.2019 beschlossen, für das Gebiet „Wohnen Am Waldrand“ einen Bebauungsplan Nr. 106 gemäß § 13b Baugesetzbuch im beschleunigten Verfahren aufzustellen. Eine Umweltprüfung wird nicht durchgeführt.

 

Gemäß § 3 Kommunalverfassung Brandenburg (BbgKVerf) und § 13b i.V.m. § 13a und § 13 Abs. 2 Nr. 2 Baugesetzbuch (BauGB) liegen der Plan und die Begründung des Entwurfes des Bebauungsplanes Nr. 106 „Wohnen Am Waldrand“ (siehe Geltungsbereich)

 

vom 07.10.2019 bis einschließlich 08.11.2019

 

öffentlich aus.

 

Der räumliche Geltungsbereich des künftigen Bebauungsplanes liegt im Ortsteil Sellessen zwischen der Straße Am Waldrand im Norden und der Grenzstraße im Süden (siehe Übersichtsplan).

 

Die Unterlagen können während folgender Zeiten in der Stadtverwaltung Spremberg, Fachbereich Planen und Bauen, Sachgebiet Stadtplanung, Am Markt 2, Zimmer 1.07, eingesehen werden:

 

Mo. 7.30 bis 12.00 Uhr und 13.00 bis 15.00 Uhr

Di. 7.30 bis 12.00 Uhr und 13.00 bis 17.30 Uhr

Mi. 7.30 bis 12.00 Uhr und 13.00 bis 15.00 Uhr

Do. 7.30 bis 12.00 Uhr und 13.00 bis 16.00 Uhr

Fr. 7.30 bis 12.00 Uhr

 

Stellungnahmen zum Entwurf können während dieser Auslegungsfrist schriftlich oder zur Niederschrift vorgebracht werden. Verspätet abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan gemäß § 4a Abs. 6 BauGB unberücksichtigt bleiben. Ein Antrag nach § 47 Verwaltungsgerichtsordnung (VwGO) ist unzulässig, wenn mit ihm nur Einwendungen geltend gemacht werden, die vom Antragsteller im Rahmen der Auslegung nicht oder verspätet geltend gemacht wurden, aber hätten geltend gemacht werden können.

Der Entwurf des Bebauungsplanes mit Begründung können gem. § 4a Abs. 4 BauGB in der Zeit der der Auslegung zusätzlich auch im Internet unter www.stadt-spremberg.de eingesehen werden.

Übersichtsplan


Geltungsbereich des Bebauungsplans Nr. 106 "Wohnen am Waldrand"


Christine Herntier

Bürgermeisterin





PDF-Datei   Entwurf Planzeichnung Nr. 106 Wohnen am Waldrand
PDF-Datei   Entwurf Begründung Nr 106 Wohnen am Waldrand






Suche
facebook
Dieses Webprojekt wurde realisiert mit 3X CMS von 3X Software Spremberg.