Aktuelle Informationen
Aus der Verwaltung
Ausschreibungen
Aus den Gremien
Termine
Flüchtlinge in Spremberg
Wahlen / Volksbegehren
Straßenverkehr / Verkehrseinschränkungen
Notrufnummern
Umwelt-Informationen
Videothek
Aus der Verwaltung
Chef der Brandenburger Staatskanzlei…
Am 26. April weilte Staatssekretär Martin Gorholt, Chef der Staatskanzlei des ...weiter
Instandsetzungsarbeiten an…
Ab Montag, 29. April 2019, beginnen die Instandsetzungsarbeiten an der Fahrbahn ...weiter
Aktion „Deckel drauf“…
Die Spremberger Schülerin Anik Reininger engagiert sich für die Aktion „Deckel ...weiter
Ideen-Wettbewerb für Ostdeutschland…
Mit dem Ideenwettbewerb „Machen! 2019“ soll das freiwillige Engagement in Ostdeutschland ...weiter
Maibaumstellen auf dem Marktplatz…
Es wird am 30. April ab ca. 15.00 Uhr musikalisch und bunt auf dem Spremberger ...weiter
Ausstellung zur Erinnerung…
Am Dienstag, 30. April 2019, werden Bürgermeisterin Christine Herntier und Dr. ...weiter
Bürgerforum zum Thema Hochwasserschutz…
Die Stadt Spremberg lädt zum nächsten Bürgerforum zum Thema Hochwasserschutz ...weiter
Sprechstunde bei Bürgermeisterin…
Bürgermeisterin Christine Herntier führt jeweils einmal monatlich eine Bürgersprechstunde ...weiter
Klassische Dorferneuerung…
Die Einwohner der Spremberger Ortsteile sowie der ländlichen Bereiche der Stadt ...weiter
Fördermöglichkeiten für…
Die Stadt Spremberg nimmt in diesem Jahr erneut am bundesweiten „Tag der Städtebauförderung“ ...weiter
Chef der Brandenburger Staatskanzlei zu Arbeitsbesuch in Spremberg

Am 26. April weilte Staatssekretär Martin Gorholt, Chef der Staatskanzlei des Landes Brandenburg, zu einem Arbeitsbesuch bei Bürgermeisterin Christine Herntier im Spremberger Rathaus.

Hauptthema des Gespräches war die Gestaltung der Strukturentwicklung in der Lausitz im Ergebnis des Abschlussberichtes der Kommission „Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung“.

In der Lausitz hängen rund 24.000 Arbeitsplätze direkt oder indirekt von der Braunkohle ab.

1 2 [>] 






Suche
facebook
Dieses Webprojekt wurde realisiert mit 3X CMS von 3X Software Spremberg.