Dienstleistungen A - Z
Bürgerthemen Lebenssituationen
Service im Bürgerbüro
Service im Standesamt
Fundverzeichnis
Kindertagesstätten
Kindertagespflege-
personen
Schulen / Horte
Freizeit / Sport
Formulare
Leitfaden für Veranstaltungen in den Ortsteilen
Kommunale Unternehmen
Ortsteile
Ortsteile der Stadt Spremberg…
Cantdorf
eingemeindet seit: 01.01.1946 Ortsvorsteher: Rene Nakoinz Cantdorf war früher ein ...weiter
Graustein
eingemeindet seit: 01.01.2003 Ortsvorsteher: David Lamm Graustein ist seit 2003 Ortsteil ...weiter
Groß Luja
eingemeindet seit: 01.01.2003 Ortsvorsteher: Sven Ruhner In der Meißner Bistumsmatrikel ...weiter
Haidemühl
eingemeindet seit: 01.01.2006 Ortsvorsteher: Gunter Maltusch Dass HAIDEMÜHL auf ...weiter
Hornow
eingemeindet seit: 01.01.2016 Ortsvorsteher: Thomas Krautz Hornow ist seit 2016 der ...weiter
Lieskau
eingemeindet seit: 01.01.2003 Ortsvorsteher: Harry Krause Der Ortsteil Lieskau wurde ...weiter
Schönheide
eingemeindet seit: 01.01.2003 Ortsvorsteher: Wilfried Noack Schönheide ist ...weiter
Schwarze Pumpe
eingemeindet seit: 27.09.1998 Ortsvorsteher: Göran Richter Der Name „Schwarze ...weiter
Sellessen
eingemeindet seit: 27.09.1998 Ortsvorsteher: Hardy Kordian Der Ortsteil Sellessen, ...weiter
Terpe
eingemeindet seit: 27.09.1998 Ortsvorsteher: Dieter Freißler Terpe, südlich von ...weiter
Türkendorf
eingemeindet seit: 01.01.2003 Ortsvorsteher: Wolfgang Jaekel Eines ist sicher, Türken ...weiter
Trattendorf
eingemeindet seit 01.01.1946 Ortsvorsteher: Eveline Lorenz Trattendorf , einst auch ...weiter
Wadelsdorf
eingemeindet seit: 01.01.2016 Ortsvorsteher: Gerd Piater Wadelsdorf, mit dem niedersorbischen ...weiter
Weskow
eingemeindet seit: 01.01.1946 Ortsvorsteher: Andreas Schulze Der Ortsteil Weskow ...weiter
Wadelsdorf

eingemeindet seit: 01.01.2016
Ortsvorsteher: Gerd Piater

Wadelsdorf, mit dem niedersorbischen Namen „Zakrjejc“ – als Ort hinter dem Gebüsch gedeutet – wurde im Jahre 1545 zum ersten Mal erwähnt. Trotz dieser Deutung heißt es nicht, dass in unserem Dorf die Zeit und die Entwicklung verschlafen wurden. Der damalige Ortsname „Zakrjejc“ wurde zu Beginn des 19. Jahrhunderts zu Wadelsdorf umgeformt.

Von 2002 bis 2015 war Wadelsdorf Ortsteil der Gemeinde Hornow-Wadelsdorf und ist seit 2016 Ortsteil von Spremberg. Heute zählt Wadelsdorf etwa 200 Einwohner.

Vom damaligen Gut sind neben dem Gutshaus noch das Kavaliershaus, das Inspektorhaus, ein Wohnhaus und die Wassermühle erhalten. Im Gutshaus befindet sich derzeit die Kindertagesstätte „Land-Kinder-Land“. Ebenfalls auf dem Gelände des ehemaligen Gutshauses befand sich die Grundschule, in der von 1956 bis 2015 Kinder aus der eigenen und den umliegenden Gemeinden unterrichtet wurden.

Der letzte Gutsbesitzer, Otto Nitschke, stiftete den Wadelsdorfer Friedhof, der sich etwa 1 km Luftlinie vom Ort entfernt befindet.

Fast mitten im Dorf befindet sich die Kaiser-Wilhelm-Gedächtniseiche mit Gedenkstein und auf der Dorfaue ein Kinderspielplatz. Das Areal der Dorfaue wird u. a. für Aktivitäten in der Gemeinde genutzt, z. B. zum Aufstellen des Maibaumes, zum Tanz in den Mai oder für Dorffeste.

Wadelsdorf befindet sich an einem gut ausgebauten Radwegenetz. Darüber kann man zu Fuß oder mit dem Fahrrad die umliegenden Gemeinden und deren Sehenswürdigkeiten gut erreichen.

SeitenanfangDruckvorschau

Zurück






Suche
facebook
Dieses Webprojekt wurde realisiert mit 3X CMS von 3X Software Spremberg.