Aktuelle Informationen
Termine
Ausschreibungen
Immobilien
Flüchtlinge in Spremberg
Wahlen / Volksbegehren
Straßenverkehr / Verkehrseinschränkungen
Notrufnummern
Umwelt-Informationen
Videothek
Panoramen
Ausschreibungen
Die Stadt Spremberg beabsichtigt…
Bebauung: Das im Spremberger Ortsteil Terpe gelegene Flurstück 831 der Flur 1 in ...weiter
Die Stadt Spremberg beabsichtigt…
Bebauung: Das im Spremberger Stadtzentrum gelegene Grundstück Flur 27, Flurstücke ...weiter
Die Stadt Spremberg beabsichtigt folgendes Grundstück im Spremberger Ortsteil Terpe - Dorfstraße 1 - zu veräußern

Bebauung:

Das im Spremberger Ortsteil Terpe gelegene Flurstück 831 der Flur 1 in der Gemarkung Terpe ist mit einem Mehrfamilienwohnhaus und einigen Nebengebäuden bebaut. Das Flurstück hat eine Größe von 2075 m². Das Flurstück liegt innerhalb eines im Zusammenhang bebauten Ortsteils in einem Gebiet, für das es zurzeit keine verbindliche Bebauungsregelung im Sinne des § 30 Baugesetzbuch gibt.

Demnach ist für die Beurteilung des betreffenden Flurstücks in diesem Bereich § 34 BauGB maßgeblich. Die gesamte Fläche ist Bauland. Die Parzellierung zur Errichtung eines weiteren Wohnhauses entlang des Pulsberger Weges ist möglich und zulässig.

Es handelt sich um ein bewohntes Eckgrundstück mit Nebenanlagen entlang der öffentlichen Verkehrsflächen „Dorfstraße“ und des „Pulsberger Weges“ im Spremberger Ortsteil Terpe.

Die Eigenart der näheren Umgebung des Grundstücks entspricht einem allgemeinen Wohngebiet nach § 4 Baunutzungsverordnung.

Im Flächennutzungsplan der Stadt Spremberg ist der Grundstücksbereich des Flurstücks 831 als gemischte Baufläche dargestellt.

Das Grundstück ist an das öffentliche Strom- und Trinkwassernetz angeschlossen. Die Schmutzwasserentsorgung erfolgt über eine grundstückseigene Biokläranlage.

Das Hauptgebäude ist ein 2-geschossiges Mehrfamilienhaus mit Unterkellerung und steilem Satteldach mit Dachausbauten.

Auf dem Grundstück befinden sich diverse Aufbauten, die im Laufe der Jahre durch Mieter errichtet und genutzt wurden.

Angebotshinweise:

Das Mindestgebot für dieses Grundstück liegt bei 30.000 Euro, wobei der Zuschlag auf das Höchstgebot erfolgt. Durch den Bieter ist ein Bonitätsnachweis vorzulegen. Unvollständige Unterlagen bleiben beim Vergabeverfahren unberücksichtigt. Notarkosten, Grunderwerbsteuer, Kosten des Gutachtens und/oder sonstige Nebenkosten sind vom Käufer zu tragen. Die Angebote sind bis zum 23.10.2018 auf dem Postweg in einem verschlossenen Umschlag unter der Kennziffer 61.1/3/2018 an die Stadt Spremberg, SG Stadtplanung, Am Markt 1, 03130 Spremberg zu richten.

Ansprechpartner:

Nähere Informationen zum Verkauf erhalten Sie im Sachgebiet Stadtplanung der Stadt Spremberg (Telefon 0 35 63 / 340 – 230). Bei bauplanungsrechtlichen und bauordnungsrechtlichen Fragen, gibt Ihnen das Sachgebiet Stadtplanung der Stadt Spremberg (Telefon 0 35 63 / 340 – 582) gerne Auskünfte und Erläuterungen.

SeitenanfangDruckvorschau






Suche
facebook
Dieses Webprojekt wurde realisiert mit 3X CMS von 3X Software Spremberg.