Ortsrecht A-Z
Allgemeine Verwaltung
Finanzen
Recht, Sicherheit, Ordnung
Bildung, Jugend, Kultur und Sport
Bauwesen
Eingemeindungen
Kontakt
Dienstleistungen A - Z
Abfallbeseitigung
Abfallsäcke
Abmeldung einer Wohnung (Wegzug)…
Abwasserbeseitigung
Altbausanierung
Altenbetreuung
Ambulant betreutes Wohnen…
Amtsblatt für die Stadt…
An-/Ummeldung
Ansiedlung
Antrag auf Eintragung im…
Antrag auf Eintragung im…
Anzeige einer Ordnungswidrigkeit…
Anzeige- und Kennzeichnungspflicht…
Archivwesen
Asylangelegenheiten
Aufenthaltsbescheinigungen…
Auskunft
Ausländerangelegenheiten…
Öffentlichkeitsarbeit
Übermittlungssperre
Übernachtungen
Bafög
Bauakten
Bauanträge
Bauernmarkt/Wochenmarkt
Bauleitplanung/Bebauungspläne…
Baumfällungen
Baumpflege
Bauplätze
Bauvorhaben
Bürgerbüro
Bürgerhinweise
Beantragung Sozialpass
Befreiung von der Ausweispflicht…
Beglaubigungen
Behindertenfahrdienst
Bestattungen
Beurkundungen
Bewachungsgewerbe - Erteilung…
An-/Ummeldung
1. Zuständige Behörde

Stadt Spremberg
Sachgebiet Bürgerbüro und
Personenstandswesen
Am Markt 1
03130 Spremberg
E-Mail: buergerservice@stadt-spremberg.de

2. Ansprechpartner
Frau Carola Bromont
Tel.: 03563 340 330
E-Mail: c.bromont@stadt-spremberg.de

Frau Renate Drocholl
Tel.: 03563 340 331
E-Mail: r.drocholl@stadt-spremberg.de

Frau Carola Liebehenschel
Tel.: 03563 340 332
E-Mail: c.liebehenschel@stadt-spremberg.de

Frau Heike Hartmann
Tel.: 03563 340 343
E-Mail: h.hartmann@stadt-spremberg.de

3. Kurzbeschreibung
Wer eine Wohnung bezieht, hat sich nach den Bestimmungen des Bundesmeldegesetzes innerhalb von zwei Wochen nach dem Einzug bei der für ihn zuständigen Meldebehörde anzumelden.

Hat ein Einwohner mehrere Wohnungen in der Bundesrepublik Deutschland, so ist eine dieser Wohnungen seine Hauptwohnung, jede weitere seine Nebenwohnung.
Hauptwohnung eines verheirateten oder eine Lebenspartnerschaft führenden Einwohners, der nicht dauernd getrennt von seiner Familie oder seinem Lebenspartner lebt, ist die vorwiegend benutzte Wohnung. Eine Hauptwohnung für ledige Einwohner ist ebenfalls die vorwiegend benutzte Wohnung.

Bei Zuzug/Ummeldung einer Familie kann ein volljähriges Familienmitglied die Anmeldung für alle mitziehenden Personen vornehmen.
Bei Lebensgemeinschaften ist die Vorlage einer Vollmacht erforderlich.
Die Anmeldung/Ummeldung von Personen unter 16 Jahren obliegt denjenigen, in dessen Wohnung die Person einzieht.
Die Anmeldung/Ummeldung mit einer Vorsorgevollmacht ist ebenfalls möglich, wenn diese melderechtliche Angelegenheiten oder das Aufenthaltsbestimmungsrecht umfasst.
Ist für eine volljährige Person ein Pfleger oder Betreuer bestellt, obliegt diesem die Anmeldung/Ummeldung.

Mit Inkrafttreten des neuen Bundesmeldegesetzes am 01.11.2015 ist der Wohnungsgeber verpflichtet, den Einzug eines Meldepflichtigen schriftlich zu bestätigen.
Wohnungsgeber sind insbesondere die Vermieter oder von ihnen Beauftragte (z. B. Wohnungs-verwaltungen).
Bei Bezug eines Eigenheimes/einer Eigentumswohnung erfolgt die Wohnungsgeberbestätigung
als Eigenerklärung der meldepflichtigen Person.

Eine Wohnungsgeberbestätigung muss folgende Angaben enthalten:
- Name und Anschrift des Vermieters
- Art des meldepflichtigen Vorganges mit Einzugs- oder Auszugsdatum
- die Anschrift der Wohnung einschl. genauer Lage (wie Wohnungs-Nr., Etage usw.)
- die Namen der meldepflichtigen Personen

Diese Wohnungsgeberbestätigung ist durch den Meldepflichtigen bei Anmeldung vorzulegen!

Anmeldung eines minderjährigen Kindes
Sind die Eltern eines minderjährigen Kindes gemeinsam sorgeberechtigt, bedarf es für eine Änderung des Lebensmittelpunktes des Kindes des Einvernehmens beider Eltern, d. h. es muss eine Erklärung des anderen Elternteils vorgelegt werden, in der bestimmt ist, dass das Kind haupt- oder nebenwohnlich bei dem anderen Elternteil angemeldet werden darf.
Falls das Aufenthaltsbestimmungsrecht nur bei einem Elternteil liegt, muss ein Sorgerechtsbeschluss, eine familiengerichtliche Entscheidung über die Übertragung des alleinigen Aufenthaltsbestimmungs-rechts oder eine schriftliche Vereinbarung der Eltern über den Lebensmittelpunkt des Kindes vorgelegt werden.

Die meldepflichtige Person erhält eine schriftliche Bestätigung (Meldebestätigung) über die An-/Ummeldung.

Eine Abmeldung in der vorherigen Gemeinde ist nicht erforderlich!

4. Gebühren
gebührenfrei

5. Notwendige Unterlagen
- Wohnungsgeberbestätigung
- Personalausweis/Reisepass
- Dokumente aller mitziehenden Familienangehörigen (Personalausweis/Reisepass,
Kinderreisepass)
- ggf. Betreuerausweis / Vollmacht
- ggf. schriftliche Vereinbarung der Eltern über den Lebensmittelpunkt des Kindes oder
- Sorgerrechtsbeschluss oder familiengerichtliche Entscheidung über die Übertragung des
alleinigen Aufenthaltsbestimmungsrechts

6. Rechtsgrundlagen
Bundesmeldegesetz

Download: Wohnungsgeberbestätigung
SeitenanfangDruckvorschau

Zurück








Suche
Weiterempfehlung
Kontakt
3xcms
facebook
Dieses Webprojekt wurde realisiert mit 3X CMS von 3X Software Spremberg.