Aktuelle Informationen
Termine
Flüchtlinge in Spremberg
Ansprechpartner und Flüchtlingsinitiativen
Öffentlichkeitsarbeit
10 Fragen und Antworten
Migrationsspezifische Beratungsstellen
Wahlen / Volksbegehren
Straßenverkehr / Verkehrseinschränkungen
Notrufnummern
Umwelt-Informationen
Videothek
Panoramen
Kontakt
Flüchtlinge in Spremberg
Initiativen und Netzwerke…
Bitte klicken Sie auf den unten stehenden Link. Dort finden Sie auch noch weitere ...weiter
Koordinatorin Flüchtlingshilfe…
Isabell Franz Freiwilligenagentur Spremberg (Träger: Volkssolidarität Landesverband ...weiter
Hilfeangebote zur Integration…
Hilfeangebote zur Integration von Flüchtlingen in Spremberg (Stand: November 201 ...weiter
Flüchtlings-Hilfe-Portal…
Das Engagement für Flüchtlinge im Landkreis Spree-Neiße hat eine einheitliche ...weiter
Bündnis "Spremberg hilft"…
„Spremberg hilft“ ist ein Bündnis von Sprembergerinnen und Sprembergern, die ...weiter
Notunterkunft in Spremberg…
Der Landkreis Spree-Neiße muss aktuell erhöhte und kurzfristige Zuweisungen von ...weiter
Gebetsandacht „Spremberg…
Am Sonnabend, 17. Oktober 2015, fand am Nachmittag in der Kreuzkirche eine Gebetsandacht ...weiter
Brand in geplanter Spremberger…
Landrat Harald Altekrüger bedankt sich bei den Einsatzkräften der Feuerwehr Spremberg ...weiter
Betreuung und Integration…
Die Stadt Spremberg hat sich schon zu Beginn des Jahres 2015 dazu entschlossen, eine ...weiter
Flüchtlinge: 10 Fragen und…
Flüchtlinge im Landkreis Spree-Neiße: 10 Fragen und Antworten (Stand November 2 ...weiter
Migrationsspezifische Beratungsstellen…
Migrationsspezifische Beratungsstellen und Ansprechpartner für Menschen mit Migrationshintergrund ...weiter
Brand in geplanter Spremberger Flüchtlingsunterkunft am 2. November 2015

Landrat Harald Altekrüger bedankt sich bei den Einsatzkräften der Feuerwehr Spremberg und seiner Ortsteile, durch die in der vergangenen Nacht der Brand in der geplanten Flüchtlingsunterkunft im Spremberger Ortsteil Trattendorf zügig gelöscht werden konnte. Dadurch wurde weiterer Schaden verhindert. Der Landkreis Spree-Neiße hält weiter am Ausbau des ehemaligen Gymnasiumgebäudes als Gemeinschaftsunterkunft zum Zwecke der Unterbringung von Asylbewerbern und Flüchtlingen fest. Verzögerungen im Zeit- und Bauplan sind derzeit nicht benennbar.

Pressestelle Landkreis Spree-Neiße

Am frühen Montagmorgen hat es im Kellerbereich des ehemaligen Gymnasiums in Spremberg gebrannt. Durch die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Spremberg konnte das Feuer schnell unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden. Zu den Brandursachen kann keine Aussage getroffen werden.

Sprembergs Bürgermeisterin Christine Herntier war am Montagmorgen vor Ort, um sich über den Brand und die entstandenen Schäden zu informieren. Bei dem Brand in dem leeren Gebäude ist niemand verletzt worden. Die Stadt Spremberg steht in engem Kontakt zum Landkreis Spree-Neiße, dem das Gebäude im Ortsteil Trattendorf gehört und das zurzeit zu einer Flüchtlingsunterkunft umgebaut wird.

„Wir warten die Ergebnisse der Ermittlungen der Polizei zu den Brandursachen ab und hoffen, dass diese möglichst umgehend vorliegen“, so Bürgermeisterin Christine Herntier. „Es ist noch zu früh, um Schlüsse über die Gründe des Brandes zu ziehen. Ein Dank gilt den Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehr Spremberg, durch ihr schnelles und konsequentes Handeln eine weitere Ausbreitung des Feuers verhindern konnten und somit weiteren Schaden abwendeten. Insgesamt waren 5 Einsatzfahrzeuge und 21 Einsatzkräfte in die Brandbekämpfung eingebunden. Die Stadt Spremberg hält daran fest, die Thematik der Flüchtlingsunterbringung sachlich zu diskutieren und zu bearbeiten.“

Stadt Spremberg

SeitenanfangDruckvorschau

Zurück





Suche
Weiterempfehlung
Kontakt
3xcms
Dieses Webprojekt wurde realisiert mit 3X CMS von 3X Software Spremberg.